Datenschutz

Datenschutzerklärung

Informationen gemäß Artikel 13 DSGVO über Ihre Rechte und was mit Ihren Daten passiert.

1. Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend “Wir”)

Foen Tjoeng Lie
Büro Erfurt:
Juncai Kampfkunstschule
c/o Kolibri Seminare – Foen Tjoeng Lie
Käthe-Kollwitz-Str. 38
D-99096 Erfurt
E-Mail: info@kolibriseminare.de

Zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten über unsere Internetseiten haben Sie derzeit folgende Rechte:

– Recht auf Widerspruch
– Recht auf Auskunft gem. Art. 16 DSGVO
– Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO
– Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO
– Recht auf Datenübertragbarkeit gem. 20 DSGVO
– Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

2. Begriffsbestimmungen

In unserer Datenschutzerklärung verwenden wir Begriffe, die in der DSGVO verwendet werden. Details zur DSGVO nebst den verwendeten Begriffen finden Sie zum Beispiel auf Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist in der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) definiert. „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen also beispielsweise Ihr bürgerlicher Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Auch Informationen darüber, wie Sie diese oder andere Webseiten nutzen, können personenbezogene Daten sein.

3. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

3.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Online-Angebote, Inhalte und Leistungen erforderlich ist.
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt nur nach Ihrer Einwilligung oder wenn die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften notwendig ist.

3.2 Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Einholung einer Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  a DSGVO.
Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie zur Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrages erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  b DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, wie etwa gesetzlichen Aufbewahrungs- und Speicherpflichten, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  c DSGVO.
Rechtsgrundlage für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  d DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung unserer oder der berechtigten Interessen eines Dritten und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten dabei das erstgenannte Interesse nicht, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  f DSGVO.

3.3 Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter

Wir geben grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter!
Sofern wir Ihre Daten gegenüber Dritten, z.B. auskunftsberechtigten Stellen, offenbaren müssen, erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage einer der genannten Rechtsgrundlagen.
Sollten im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung Daten an einen externen Dienstleister weitergegeben werden müssen, so ist Rechtsgrundlage Art. 28 DSGVO.

3.4. Datenübermittlung in Drittstaaten

Wir geben grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter!
Ihre Daten sind auf einem nach bestem Wissen gesicherten Server der WebhostOne GmbH gespeichert. Sitz und Standort der WebhostOne GmbH inklusive der Rechenzentren ist Deutschland.
Darüber hinaus lassen wir eine Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland nur zu, wenn die besonderen Voraussetzungen und Garantien der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind.

3.5 Löschung von Daten und Speicherdauer

Sobald der Zweck für die Speicherung entfällt, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Eine Speicherung darüber hinaus kann erforderlich sein, wenn dies durch andere EU-Verordnungen, Gesetze oder sonstige Vorschriften vorgesehen wurde. Das betrifft z. B. Rechnungsdaten, die aus handels- und steuerrechtlichen Gründen nach GoBD aufbewahrt werden müssen.

3.6 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir betreiben keine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling.

4 Ihre Rechte

4.1 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4.2 Recht auf Auskunft

Sie können von uns eine Bestätigung verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten.
Wir werden Ihnen innerhalb von drei Monaten nach Eingang Ihres Auskunftsersuchens eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten kostenfrei zur Verfügung stellen. Für alle weiteren Kopien die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format.

4.3 Recht auf Berichtigung

Sie können von uns jederzeit die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten verlangen.

4.4 Recht auf Löschung

Sie können von uns verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist:
– zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
– zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, welche die Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder deren Mitgliedsstaaten erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt,
– zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Sie bestreiten die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie verlangen anstelle der Löschung die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten,
– Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
– Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, während noch nicht feststeht ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden diese personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedsstaats verarbeitet.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

In der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie erwirken, dass bei uns verarbeitete personenbezogene Daten direkt von uns zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen werden“) unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer uns übertragenen Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt. Sie können diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermitteln lassen, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und mit einem  automatisierten Verfahren erfolgt.

4.7 Widerspruchsrecht

Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einlegen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung z.B. im Sinne eines regelmäßigen Newsletters zu betreiben, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen.

4.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

5. Nutzung unserer Online-Angebote

Sie können unser Online-Angebot im Sinne einer informatorische Nutzung der Webseiteninhalte grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen.

5.1 Datenerhebung beim Besuch unserer Websites / Serverlogfiles

Soweit Sie unsere Websites rein informatorisch nutzen, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Daten sind für uns technisch notwendig, um Ihnen unsere Websites anzeigen zu können, sowie Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.
IP-Adressen (auch dynamische) zählen zu den personenbezogenen Daten die gemäß EU DSGVO einem besonderen Schutz bedürfen und nur gespeichert oder verarbeitet werden dürfen, wenn eine Erlaubnis des Webseitenbesuchers oder eine gesetzliche Erlaubnisnorm vorliegt.

Zu diesen Daten zählen:

– IP-Adresse des Nutzers (anonymisiert) Wir haben für die Zugriffslogs eine Anonymisierung eingefürt. Dabei wird der letzte Block einer IP Adresse vor dem Speichern in die Logdatei anonymisiert. Als Beispiel wird die IP Adresse 89.107.184.100 dann als 89.107.184.0 abgespeichert.
– Datum und Uhrzeit der Anfrage
– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
– jeweils übertragene Datenmenge
– Website, von der die Anforderung kommt
– Betriebssystem des Nutzers
– Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungsvorgänge ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  f DSGVO. Diese Daten werden für die Dauer von maximal 30 Tagen vorübergehend in den Logfiles (z.B. Firewall Log) unseres Systems gespeichert. Eine darüber hinausgehende Speicherung findet nicht statt.

5.2 Verwendung von Cookies

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  f DSGVO.
Wir nutzen lediglich transiente „Session-Cookies“, mit denen z.B. Spracheinstellungen oder Inhalte eines Warenkorbs bzw. Kontaktformulars vorübergehend gespeichert werden kann.
Sie werden gelöscht, nachdem Sie unser Onlineangebot verlassen und den Browser schließen.

Cookies sind kleine Textdateien, die von einer Website an den Browser geschickt werden, von diesem gespeichert und wieder zurückgeschickt werden können. Sie enthalten in der Regel eine charakteristische  eindeutige Zeichenfolge (ID), und dienen in erster Linie dazu,  Online-Angebote nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten. Die in Cookies erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert, wodurch eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer in der Regel nicht mehr möglich ist.
Widerspruchsmöglichkeit
Sie können jederzeit bereits gespeicherte Cookies auf Ihrem Endgerät löschen. Wenn Sie den Einsatz von Cookies verhindern möchten, können Sie die Annahme von Cookies in Ihrem Browser verweigern. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers.

5.3 Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Rechtsgrundlage der Verarbeitung persönlicher Daten ist Artikel 6. Absatz 1 Buchstabe b und c DSGVO. Wir gehen also davon aus, dass Sie als Nutzer unseres Kontaktformulars unsere  Leistungen anfragen oder bereits in einem Kundenverhältnis zu uns stehen.
Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Archivierungspflichten gelten.

5.4 Newsletter

In einigen Bereichen unserer Online-Angebote bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, einen kostenfreien E-Mail-Newsletter zu abonnieren.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten bei erteilter Einwilligung zum Empfang von Newslettern ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  a DSGVO.
Diese Newsletter versenden wir nur mit Ihrer Einwilligung oder aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis. Bei der Anmeldung zu einem Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske (Name, E-Mail-Adresse etc.) an uns übermittelt und solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Wir protokollieren den Newsletter Anmeldeprozess, um diesen Vorgang entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dabei werden IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Die von Ihnen angegebenen Daten werden solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Sie können das Abonnement jederzeit kündigen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen.

Wenn Sie auf unseren Online-Angeboten Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse angeben, behalten wir uns vor, diese für den Versand von Newslettern mit Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Nutzer. Sie können dieser Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Soweit der Newsletter-Versand aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen aktiviert wurde, berufen wir uns auf die Rechtsgrundlage § 7 Abs. 3 UWG.

5.5 Externe Links

Enthält unser Online-Angebot Links zu anderen Websites, haben wir keinen Einfluss darauf dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

5.6 Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.
Soweit im Rahmen unserer Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer dieser sozialen Medien, sofern sie mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren.

5.7 Social Media / Social Media Plugins

Wir verwenden keine scriptgesteuerten Social Media Plugins! Um auf Social Media Dienste zu verweisen setzen wir auf statische externe Links.

Youtube:
Wir binden ggf. Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.
Google Fonts:
Wir binden ggf. Schriftarten (“Google Fonts”) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.
Google Maps:
Wir binden ggf. Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

6. Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bewerberdaten zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 Buchstabe  f. DSGVO sowie § 26 BDSG, wenn die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird. Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden.
Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 Buchstabe  b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens solche besonderen  Kategorien von personenbezogenen Daten bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 Buchstabe  a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).
Bewerber können uns ihre Bewerbungen auf unserer Website über ein Onlineformular übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.
Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können für die Zwecke eines Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Sofern die Bewerbung nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird.
Die Löschung erfolgt vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten.

7. Kinder

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

8. Änderungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern. Derzeitiger Stand ist Juni 2018.

X
X